Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie beruht auf medizinischer, sozialwissenschaftlicher und handwerklicher Grundlage und ist ein ärztlich zu verordnendes Heilmittel.
Ergotherapie wird bei gesundheitlich beeinträchtigten Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen, neurophysiologischen oder psychosozialen Störungen eingesetzt.

Durch gezielte Verbesserung mit anerkannt erfolgreichen Methoden, kann dann dem Menschen (wieder) dazu verholfen werden, den Anforderungen in seinem Leben zu seiner Zufriedenheit gerecht zu werden und seinen Alltag in Beruf, Schule, Kindergarten oder Familie besser bewältigen zu können.

 

Wer bekommt Ergotherapie?

Ergotherapie wird auf Verordnung eines Hausarztes oder Facharztes durchgeführt. Mit dieser Verordnung (Rezept) kann der Patient eine ergotherapeutische Praxis seiner Wahl aufsuchen.

 

Wer bezahlt Ergotherapie?

Ergotherapie wird in der Regel von den gesetzlichen oder privaten Krankenkassen oder den Berufsgenossenschaften getragen.